After Daylight

by BlossomNightfall

/
1.
Träume, Ängste, Wünsche, Kummer Hege ich tief in mir drinn'. Bringst dich in den tiefen Schlummer, Schwesterherz, wo bist du hin? Greif ich nach dem Geist von dir, Verlier ich mich in Einsamkeit. Chaos berg ich tief in mir, Die Kälte lässt mich nicht allein. Immerfort verschließ ich mich Vor Welten, die ich nicht versteh'. Ich brauch dich, wo ist dein Licht, Das mir in dieser Welt hier beisteht? Darkness after praying in this lonely, old, odd scenery Thoughts of being useless, since you left without a word to me Fears of desperation in this cold and broken century Smiling pain away, confusing what is real - oh save me, please! Hours after Daylight, when the blossoms fade away at night I can feel your whisper in my ear - Your soul surrounds me tight Is this just a dream with more then shadows in my broken sight? Yet I couldn't find what I've been missing as the time went by. Tränen, Scherben, Splitter funkeln In der hellen Mondesnacht. Schau ich auf - die Sterne glühen Ist das deine wahre Kraft? Griff ich nach dem Geist von dir, Verlor ich mich in Einsamkeit. Chaos barg ich tief in mir, denn Kälte lässt mich nicht allein. Immerfort verschloß ich mich Vor Welten, die ich nicht versteh'. Ich seh dich, da ist dein Licht, Das mir in dieser Welt hier beisteht. Ich geh vorwärts halte nicht mehr an, sonst holt mich die Vergangenheit noch ein. Dieses Leben Gibt so viel zu lieben Auch wenn du nie mehr neben mir gehen wirst. Ich ging vorwärts Doch dann hielt ich an, die Tränen fließen - will doch weitergeh'n. Dieses Leben Bringt nichts außer Schmerzen Ohne dich bin ich nur ein Schatten von mir. Und so geh ich immer weiter vorwärts Bis die Nacht mir schwer wie Blei aufliegt. In den Träumen spür ich deine Wärme Gib mir Kraft, den Weg des Glücks entlang zu geh'n. Darkness after praying in this lonely, old, odd scenery Thoughts of being useless, since you left without a word to me Fears of desperation in this cold and broken century Smiling pain away, confusing what is real - oh save me, please! Hours after Daylight, when the blossoms fade away at night I can feel your whisper in my ear - Your soul surrounds me tight Is this just a dream with more then shadows in my broken sight? Yet I couldn't find what I've been missing as the time went by. Blossoms fade away, the wind blows cold in my distorted life Watching as the hours fade, and with the time my light went by. Mirror - Is there anyone in this lone and forgotten world? Someone who will guide me with those demons in my broken heart. Once upon this daylight was a girl that knew what boundaries Love will cause - they've built a rope around her neck with memories. Mirror - can't you see, the weight of lonelieness is killing me? If it's just a nightmare, wake me up and let this daylight end.
2.
Dancing in the Rain of broken Fragments Is this my end in painfull red? I searched so long for this eternal sleep I'm avoiding my existence Broken pieces all around me Shattered dolls in front of my field I was forgotten, I have been left alone. Now I'm searching for the pieces Searching these forgotten Mem'ries I'm searching for the parts of my broken heart. I was searching for the power That will guide me through my life but I was forgotten Was born to be alone. I am helpless I am lonely, I am weak and I'm to weird though, Tell me, am I worthy? Please - tell me, how to live! Please - Wake me up and let this nightmare end Wake me up and take my hand again Tell me, ev'rything will be alright Right? I'm - nothing more than someone left behind This is just the story deep inside Tell me, am I really cursed to stay Here? Please - Give me back my smile and take me near Hold me close and whisper in my ear "I will stay, I'm always by your side - here..." Hopeless words are fading In this world I'm waiting I am lost - I finally want to find my way back home into your arms But I'm trapped in Lost dreams. In this world without light I want to find myself again My pain hides the truth Is this called to be my End...? Hopeless words are fading In this world I'm waiting I am lost - I finally want to find my way back home into your arms But I'm trapped in lost dreams. Walls are coming nearer No way to deceive me I am lost - I'm not supposed to find my way back home ever again But I'm trapped in nightmares. Please - Wake me up and let this nightmare end Wake me up and take my hand again Tell me, ev'rything will be alright Right? I'm - nothing more than someone left behind This is just the story deep inside Tell me, am I really cursed to stay Here? Please - Give me back my smile and take me near Hold me close and whisper in my ear "I will stay, I'm always by your side - here..." This Story seems to end, I'm fading now All these things I wanted you to know Are left in the Memories I hold Goodbye...
3.
Manch deiner Worte sind schärfer als Klingen sie durchdringen mein Herz und verwunden es schwer. Ich weiß das alle um mich herum seh’n, was mir geschieht, darum senk ich mein’ Blick, geh’ voran. Auch wenn ich da bin und an deiner Seite, ist ein Traum tief in mir der zu wachsen beginnt. Die schweren Ketten an mir, ziehen mich so tief hinab, keine Luft die zum Atmen noch bleibt. Manch deiner Worte sind schärfer als Klingen sie durchdringen mein Herz und verwunden es schwer. Ich weiß das alle um mich herum seh’n, was mir geschieht, Darum heb ich den Blick, geh’ voran. Alle Gefühle die ich für dich hatte, sind begraben sonst irre ich weiter umher. Es kam die Zeit, da verstand ich das Alles mal vergeht. also fang ich am Anfang neu an. Kämpf mich hinaus aus der Tiefe und gebe niemals auf, ich bin frei von der Sehnsucht nach dir. Bleib niemals steh’n, überhol dich und lass’ dich dann zurück. Bin ich frei? Kann ich sein wer ich will? Komm ich dann an, bleib ich steh’n und kann seh’n, dass mich so viel noch erwartet, was ich niemals kannt’. Das ganze Chaos löst sich, als ich hoch zum Himmel blick. Denn dann wird es auf einmal so still. Alle Gefühle sie brechen aus, hab nicht gewusst wie es ist endlich frei zu sein. Meine Worte verlieren sich, alles was bleibt sind die salzigen Tränen. Hab ich den Mut nicht zurück zu seh’n, wisch’ ich sie fort und geh’ weiter voran.
4.
Collectified 03:00
Ich weiche zurück Kein Ende in Sicht Ich sehe kein Licht Was bleibt noch für mich? Wenn ich mich umdreh, Deine Augen seh' Und den Herzschlag hör Der dich leben lässt Weiche ich zurück Vor dem alten Glück Das mich einst zerbrach Als du bei mir warst. Versteck' mich vor dir Sag, bist du noch hier? lauscht dem Atem leis Der mich leben lässt Bitte bleib doch weg, Es hat keinen Zweck Such nicht nach dem Wort Das mein Herz zerstört. Wie kann ich entflieh'n, Wenn du an mir hängst, Willst du mich denn so Einsam wiederseh'n? Glaubst du nicht, dass dies Egoistisch ist, Wenn du nur dem folgst, Was dich glücklich macht? Bitte denk daran, Ich besitz' ein Herz Das zu schnell zerbricht Wenn du wieder fliehst Nichts bleibt mehr zurück Wenn die Hoffnung stirbt Tränen fallen leis' Was gibt's, das noch bleibt? Streck' die Hand aus Lass meinen Hoffnungen Raum. Sobald der Mond scheint Richte ich mich wieder auf Es bleibt nichts was das Licht In diese Dunkelheit trägt Ich falle hinab In die Welt, die Schatten birgt. Ich wollt' Nur dass du verstehst, Dass es besser ist Wenn du gehen lässt, Was einst glücklich schien Lass die Bande los Die dein Herz verschließt Zeig mir nur einmal, Was dich weiter bringt. Doch, das was ich wünscht' Wird nie mehr ensteh'n, Hast ja einst dein Herz Ganz in Schwarz gehüllt Komm nie mehr zurück Es ist besser so, Wenn ich mich fortdreh' Dich Nie wieder seh.
5.
Was ist vor mir versteckt? Was bleibt noch unentdeckt? Was ist es, das die anderen so stetig weitertreiben lässt? Wie trete ich dort ein? Was mag der Kreislauf sein? Der sie alle unbeschwert so weiterleben lässt. Wer bringt sie so voran? Wer hält sie so zusamm'? Selbst wenn die Welt um sie herum auch noch so sehr zerfallen kann. Noch bin ich nicht ein Teil Und möchte es nicht sein Doch macht mich die Neugierde für die Reise bereit - The Way inside - An einem Tor tret' ich ein In das Uhrenwerk uns'rer Zeit Jedes Zahnrad dreht Keiner von uns, der still steht Jeder erfüllt seinen Zweck Für die Wärme, die man ihnen schenkt So bleibt es besteh'n Ein perfektes System lebt Doch bleibt mir eines noch Gleich Ob es Jedem hier wirklich reicht Setz mein Handwerk an Tret in den Kreislauf ein Nehm deinen Platz nun ein Führ es an Was draußen liegt scheint ganz vergessen, Nichts, was du versteh'n kannst Sehe hinauf, doch scheint der Himmel Auch heute wie Morgen weiter Was war so lang versteckt? Blieb von mir unentdeckt Selbst wenn unsere Welt brennt, hält die Uhr so stark am Leben fest. Nun bin ich auch ein Teil Sehe den Kreislauf sein Der sie alle unbeschwert so weiterleben lässt - The Way inside - Doch es reicht mir noch nicht aus Zeig mir, warum Sind sie so blind und so taub? Um den Menschen zu versteh'n Gebe ich mich Hin, die Antwort sie erwartet mich Will ich sie auch seh'n?
6.
Schau mir ins Gesicht. Sag mir, traust du dich? Geh’ dein’ Weg auch ohne Geleit. Irrst du bald herum, bleibt es um dich stumm, sag mir bitte, bist du bereit? Leis’ ruft die Stimme nach dir. Folg’ ihr. Kalt greifen Hände voll Gier. Woll’n dich leiten. Fürcht’ dich nicht, sie sind ständig bei dir. Wesen sind’s die dein Leiden teil’n. Hörst du es? Endlich schlägt die Uhr vier. Ewigkeiten kannst du verweil’n. Endlich zeigst du mir dein Gesicht, Ängstlich verzerrt wirkt es nun- sag mir- Was es ist, was dich so zerbricht, Sprich doch ein Wort und sag, was kann ich tun? Kniest du nieder bettelst und flehst, Wesen, sie greifen nach dir - sag mir- Fragst mich ständig: “Kann ich jetzt geh’n?” Träumen ist etwas was wir nicht erlauben.
7.
Dreaming 02:07
Der Boden unter mir bricht nieder, Die Treppen führen nur noch immer tiefer Meine Farben, Schwarz zu Weiß, ja Sie nehmen alles, was mir bleibt In meinem eigenen Reich der Träume Lag meine Zuflucht, auf die ich so lang gebaut hab Doch mein Spiegel, er zerbricht und Lässt mir selbst meine Wünsche nicht Ich nehm den einzigen Weg, der mir noch bleibt Denn die Welt wird von der Dunkelheit umschlossen Hinter mir beginnt das Leid und Der Ausgang hat sich selbst vor mir verschlossen Meine Reflektion fällt mit dem Licht auf mich zurück Meine Stimme reicht nicht durch die Wand, die mich erdrückt Wieso ist selbst der hellste Stern der Schattenwelt verfall'n? Warum sind die Farben meiner Seele mit zerfall'n? Doch Bleib mir fern, diese "echte" Welt In der der Schmerz keine Grenze mehr kennt Der Bo-den unter mir bricht nieder, Die Treppen führen nur noch immer tiefer Meine Farben, Schwarz zu Weiß, ja Sie nehmen alles, was mir bleibt In meinem eigenen Reich der Träume Lag meine Zuflucht, auf die ich so lang gebaut hab Doch mein Spiegel, er zerbricht und Lässt mir selbst meine Wünsche nicht "Realität", die mich verschreckt hat Sie holt mich ein, selbst in den tiefsten Welten Wo ich auch in Zukunft sein mag, Ich werd nicht frei sein, liege in den Ketten Was ich auch tu, die Menschen um mich Verschwinden - Diese Welt birgt nichts als Leere Wenn die Dunkelheit verginge, Dann wär ich frei von Lasten und den Tränen Wenn ich jetzt schrei, wer wird mich hören? Sag, kannst du mich mit deiner Hoffnung retten? Das was mir bleibt reicht nicht aus und Hüllt mich in Schwärze, reißt mich aus dem Le-ben Meine Re-flek-tion fällt mit dem Licht auf mich zurück Meine Stimme reicht nicht durch die Wand, die mich erdrückt Wieso ist selbst der hellste Stern der Schattenwelt verfall'n? Warum sind die Farben meiner Seele mit zerfallen?
8.
Kannst du erkennen, wer sich hinter Schatten versteckt, Ich weiß genau, dass auch du mich dein Herz nicht seh'n lässt Birgst dein Gesicht hinter Lügen, wie Schmerz und Tränen Verstehst du nicht, dass auch du eine Maske fortträgst? Wenn ich des Nachts diesen Klang deiner Stimme höre, Bohrt sich Verzweiflung tief in meine kalte Seele. Wer ich nun bin, weißt du doch, du wolltest nichts ändern, Ich bin der Spiegel des Lebens, dass du erwählt hast Menschen vergehen, wie Blumen im Wind verwehen, Auch wenn ich weiß, dass du fort bist, will ich noch sehen, Wie dieses Licht, das ich rief, dich letztlich doch erhellt, Um diesem Raum, den du liebtest, neu zu erwecken. Ich weiß, dass Trauer ein Großteil des Alltags darstellt, Glaubst du, ich wüsst nicht, dass auch dein Herz viel mit sich trägt? Weißt du denn nicht, dass auch ich einmal müde war, Dass das, was du fortträgst, ganz sicher nicht dich offenbahrt. Wenn ich geh - wirst du folgen? Oder wirst du dich fortdreh'n? Wenn ich seh - du treibst davon, Halt ich dich, ganz fest in mei'm Herzen. Wirst du jemals begreifen, Was du mit in den Tod reißt? Ist es das, was du begehrst, Das was sich dein Herz in dir drin wünscht? Sieh dich mal um - alles grau und verwelkt, Sie ist hässlich, verkomm' und zerfetzt, unsere Welt Und ich Blick' hinauf in den Himmel, versuche Das Licht zu erhaschen, das sich in die Sterne trägt Ich bin mir sicher, dass du längst erkannt hast, Dass viele Gesichter in dir innewohnen Doch glaubst du, dass niemand es merkt, denn du hoffst noch Auf Rettung ganz ohne ein Wörtchen zu sagen. Doch was sich verbirgt, ist nur Kummer und Wut, Die dein Herz gar vergiftet, dort wütet und tobt, Wie die Blüten vergingen, so bricht auch der Traum hier, Entzwei, ist es das, was du so lange wolltest? Ich wüsste so gerne, was tief in dir drinnen Dein kleines Gemüt einst zutiefst, stark erzürnt hat. Ich will nicht ertragen, dass einst du geliebte Person diesen Hass gegen andere Menschen lenkst. Komm doch zurück zu mir, Weshalb bleibst du nicht steh'n? Ist es nur Trug von dir, Dass du mei'm Blick entgehst? Die Welt ist schwarz und weiß Farblos und müd' zugleich Wenn ich's denn besser wüsst, Würd ich dein Herz versteh'n? Dein Herz, es ist verdreht. Ist dies Realität? Wenn es ein Traum doch wär, Fällt das Erwachen schwer Dein Herz ist schwarz und weiß Farblos und schwer zugleich Wenn du's nichst besser weißt, Wie sollt's für and're sein? Dein Kopf, er ist verdreht. Dein Herz ist schwarz und weiß Wenn du's nichst besser weißt, Farblos und schwer zugleich Ist dies Realität? Wie sollt's für and're sein? Wenn es ein Traum doch wär, Wenn es ein Albtraum wär? Weshalb bleibst du nicht steh'n? Dass du mei'm Blick entgehst? Wenn ich's denn besser wüsst, Ist es nur Trug von dir? Würd ich dein Herz versteh'n, Kommst du zurück zu mir? Farblos und müd' zugleich Die Welt ist schwarz auf weiß Twisting my feels inside Breaking these shades inside Living the way I like, Turning your fears aside Twisting my brain again Twisted Ideology Reversed my thoughts again Please, let this daylight end... Kannst du erkennen, wer sich hinter Schatten versteckt, Du weißt genau, dass auch du mich dein Herz nicht seh'n lässt Birgst dein Gesicht hinter Tränen, nun lass uns gehen...
9.
Lost Place 02:15
Is this my lost place? I... I forgot... How did I get here? Is this my home? Is this my salvation? Will you come back? The Snow is falling.. Lost in this Love In this pain In this night I feel like losing control Lost in myself In my tears In my lone and broken memories, but I will never get back to this place That's called my home I see the breaking stars As they're falling like white snow The truth is hidden in my heart A secret that will never leave this place Like all my tears and my endless feelings Slowly, I forgot to search this place I cry alone I see the mem'ries fade As they became my resort The Feelings hidden in my soul, I'm begging helpless on my own, my words won't Break all the shades of my lost place now...
10.
Afterlight 01:51

about

01 - After Daylight
Arrangement/Lyrics: Sasi
Vocals: Soul
Original from Touhou: U.N.オーエンは彼女なのか?(U.N. Owen Was Her?)
Game : 東方紅魔郷 ~ the Embodiment of Scarlet Devil

02 - Lost One's Memories
Arrangement/Lyrics: Sasi
Vocals: Bell
Original from Touhou: 幻夢界 (World of Empty Dreams)
Game : 東方封魔録 ~ The Story of Eastern Wonderland

03 - Dry Your Tears
Arrangement: Sasi
Lyrics,Vocals: 加藤
Original from Touhou: ネクロファンタジア (Necrofantasia)
Game : 東方妖々夢 ~ Perfect Cherry Blossom

04 - Collectified
Arrangement: Sasi, Frozen Starfall
Lyrics: Sasi
Vocals: naya
Original from Touhou: 少女綺想曲 ~ Dream Battle (Maiden's Cappriccio ~ Dream Battle)
Game : 幻想郷 ~ Lotus Land Story

05 - The Way Inside
Arrangement: Sasi
Vocals/Lyrics: Milkychan
Original from Touhou: ピュアヒューリーズ ~ 心の在処 (Pure Furies ~ Whereabouts of the Heart)
Game : 東方紺珠伝 ~ Legacy of Lunatic Kingdom

06 - Demoniac Path
Arrangement: Frozen Starfall
Vocals/Lyrics: 加藤
Original from Touhou: 少女さとり ~ 3rd eye (Satori Maiden ~ 3rd Eye)
Game: 東方地霊殿 ~ Subterranean Animism

07 - Dreaming
Arrangement: Sasi
Lyrics: Milkychan
Vocals: Saku
Original from Touhou: 魔女達の舞踏会 (Dance of Witches)
Game : 東方萃夢想 ~ Immaterial and Missing Power

08 - Nightmare Delusion
Arrangement/Lyrics: Sasi
Vocals: Shisuka
Original from Touhou: リバースイデオロギー (Reversed Ideology)
Game : 東方輝針城 ~ Double Dealing Character

09 - Lost Place
Arrangement/Lyrics/Vocals: Sasi
Original from Touhou: エキストララブ (Extra Love)
Game : 東方封魔録 ~ The Story of Eastern Wonderland

10 - Afterlight
Arrangement: Sasi
Original from Touhou: Witching Dream
Game : 幻想郷 ~ Lotus Land Story

Original composition by Team Shanghai Alice / ZUN
www16.big.or.jp/~zun

credits

released August 11, 2017

Arranger:
Sasi (www.youtube.com/user/x3Lielliax3)
Frozen Starfall (frozenstarfall.net)

Mastering:
Sasi, Frozen Starfall

Vocals:
Soul (www.youtube.com/user/Soulsisters1998)
Bell (www.youtube.com/user/Kirjabell)
加藤 (www.youtube.com/channel/UC6UShKnmtksaap8Mub6kXxA)
naya (www.youtube.com/channel/UCoITp98PkaDrBLjlOQ2qG8w)
Milkychan (www.youtube.com/user/xXMilkychanXx)
Saku (www.youtube.com/user/TheSakuMusic)
Shisuka (www.youtube.com/user/annichan1999)
Sasi

Artwork: Meilynn (lynncholy.deviantart.com)

Circle: BlossomNightfall
Title: After Daylight

Thanks to:
~ Norowareta Night
~ Frozen Starfall
~ All of my Vocalists
and especially all our fans that support us.

license

all rights reserved

tags

about

BlossomNightfall Munich, Germany

Hi! We're BlossomNightfall, A Touhou Circle from Germany!

contact / help

Contact BlossomNightfall

Streaming and
Download help

Report this album or account

If you like BlossomNightfall, you may also like: